Direkt zum Inhalt
Startseite
Moderne systemische Paartherapie Vorder-Pfalz

Wissenschaftlich evidenzbasiert, effektiv und effizient
Wir sind zertifizierte systemische Paartherapeuten - leidenschaftlich anders

Wir sind gerne für Sie da und begleiten Sie in Ihrem jeweiligen Anliegen
Als Präsenz- oder Online-Meeting in deutsch oder englisch

Moderne systemische Paartherapie Vorder-Pfalz

Zertifizierte systemische Paartherapeuten Bernd und Doris Nickel

98,8 % Weiterempfehlungen bei ProvenExperts

Wir beraten weltweit in:
Deutsch oder englisch

Finden Sie mit uns Ihre individuelle Lösung.
Leben Sie wieder eine liebevolle und erfüllende Beziehung.

Auf Wunsch auch als Präsenz-Meeting

Bekannt aus Logo Zeit Logo SWR Logo Welt

Paarbeziehung - Wenn die Lösung das Problem ist

Teufelskreise in der Partnerschaft: Wenn Lösungen zur Falle werden

Es ist eine bekannte Tatsache, dass eine gute Kommunikation in einer Beziehung von entscheidender Bedeutung ist. Aber was passiert, wenn Unstimmigkeiten auftreten und Lösungen zum Problem werden? In diesem Artikel erfahren Sie, wie sich Paarbeziehungen in Teufelskreisen verstricken können, wenn Lösungen und Kompromisse das eigentliche Problem verschlimmern. Lernen Sie Strategien, um aus dem Teufelskreis auszubrechen und eine gesunde Partnerschaft aufzubauen.

Überblick der Themen gruppiert

Beziehungslexikon als Ihren Co-Piloten

In jeder Beziehung gibt es Herausforderungen, die uns fordern und uns in unserer persönlichen Entwicklung vorantreiben. Es gibt Zweifel, Konflikte und Meinungsverschiedenheiten, die jedoch nur dann eine Gefahr für die Beziehung darstellen, wenn sie nicht bewältigt werden. Eine mögliche Falle, in die viele Paare tappen können, ist, dass Lösungen zu einem Teil des Problems werden können. In diesem Artikel werden wir uns damit befassen, wie Paare in Teufelskreisen ihrer Partnerschaft gefangen werden, wenn Lösungen und Kompromisse nicht ausreichend durchdacht sind.

Ein Teufelskreis entsteht, wenn Paare versuchen, mit ihren Problemen umzugehen, indem sie oberflächliche Lösungen anwenden, anstatt sich wirklich damit auseinanderzusetzen. Zum Beispiel kann ein Paar, das mit einem Mangel an gemeinsamer Qualitätszeit zu kämpfen hat, versuchen, ihre Beziehung vorübergehend zu retten, indem sie einen regelmäßigen Date-Abend einführen. Das Problem dabei ist, dass sie nicht wirklich die tiefere Ursache des Problems untersuchen, wie mangelnde Kommunikation oder unterschiedliche Prioritäten in der Beziehung. Stattdessen wird eine Lösung gefunden, es geht aber nur um die Symptome anstatt des eigentlichen Problems.

Lösung als ProblemDadurch kann es passieren, dass eine Lösung zur Falle wird. Die Teufelskreise können dann beginnen, wenn ein ungelöstes Problem immer wieder auftaucht und das Paar auf eine Lösung zurückgreift, die in der Vergangenheit schon einmal funktioniert hat. So wird das gleiche Verhalten wiederholt, bis es zu einem Muster wird. Ein Beispiel dafür wäre, dass das Paar immer wieder ein Thema diskutiert, das ein Partner als unwichtig empfindet und daher nicht beachtet. Das führt dazu, dass sich der andere Partner nicht wirklich gehört fühlt und nach Alternativen sucht, was das Problem nur verschlimmert.

Paarbeziehung – Wenn die Lösung das Problem ist

In jeder Partnerschaft gibt es Höhen und Tiefen. Doch manchmal kommt es zu immer wiederkehrenden Konflikten, die sich wie ein Teufelskreis anfühlen. Man versucht alles, um die Probleme zu lösen, doch nichts scheint zu helfen. Im Gegenteil: Die Situation scheint sich sogar noch zu verschlimmern.

Wie entstehen Teufelskreise in der Partnerschaft?

Teufelskreise entstehen oft, wenn beide Partner versuchen, das Problem zu lösen, aber dabei unbewusst die Situation verschlimmern. Zum Beispiel:

  • Partner A ist frustriert, weil Partner B immer zu spät nach Hause kommt.
  • Partner B fühlt sich unter Druck gesetzt und kommt noch später nach Hause.
  • Partner A ist noch frustrierter und macht Partner B Vorwürfe.
  • Partner B fühlt sich angegriffen und zieht sich zurück.

So schaukelt sich die Situation immer weiter hoch, bis es zu einem großen Knall kommt.

Warum werden Lösungen zur Falle?

Manchmal werden Lösungen zur Falle, weil sie auf der Annahme basieren, dass der andere Partner sich ändern muss. Zum Beispiel:

  • Partner A denkt: „Wenn Partner B pünktlich nach Hause käme, wäre alles gut.“
  • Partner B denkt: „Wenn Partner A nicht so meckern würde, würde ich mich nicht so unter Druck gesetzt fühlen.“

Doch der andere Partner kann sich nicht ändern, nur weil wir es wollen. Veränderung kommt von innen.

Wie kann man Teufelskreise durchbrechen?

Um Teufelskreise zu durchbrechen, ist es wichtig, den Teufelskreis zu erkennen. Sobald wir erkennen, dass wir uns in einem Teufelskreis befinden, können wir innehalten und die Situation neu bewerten.

Ansätze, um Teufelskreise zu durchbrechen:

  • Kommunikation: Offene und ehrliche Kommunikation ist der Schlüssel, um Teufelskreise zu durchbrechen.
  • Empathie: Versuchen Sie, die Situation aus der Perspektive des anderen Partners zu sehen.
  • Verantwortung übernehmen: Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse.
  • Veränderung: Seien Sie bereit, sich selbst zu ändern.

Teufelskreise zu durchbrechen ist nicht einfach, aber es ist möglich. Mit Geduld, Verständnis und gegenseitigem Willen können Sie die negativen Spiralen in Ihrer Partnerschaft durchbrechen und eine neue Ebene der Zufriedenheit erreichen.

Weitere Informationen:

Die gesuchte Lösung kann aber auch das Problem sein, weil die Lösung nicht erreichbar ist. Dinge, die nicht zu ändern sind, sollte man akzeptieren. So kann ein Partner zwar bedingt sein Verhalten ändern, aber nicht seine Persönlichkeit oder eine tief sitzende Furcht oder sogar Panik. Die Frage soll berechtigt sein, ob es überhaupt notwendig ist, die Furcht oder Panik zu überwinden.

In der Regel gilt: Das, was nicht zu ändern ist, sollte man akzeptieren. Ich nenne es resignative Reife. Das heißt, nicht, dass ich resigniere, sondern dass ich anerkenne, dass manche Dinge nicht zu ändern ist.

Ich will jetzt nicht christlich werden, aber doch was zitieren, den es gilt, Kultur unabhängig

Es ist das Gelassenheitsgebet, das lautet:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Das Gebet drückt die Erkenntnis aus, dass es in unserem Leben Dinge gibt, die wir kontrollieren können, und Dinge, die wir nicht kontrollieren können. Es ist wichtig, die Dinge zu akzeptieren, die wir nicht ändern können, und unsere Energie darauf zu konzentrieren, die Dinge zu ändern, die wir ändern können.

Das Gelassenheitsgebet oder die resignative Reife sind je ein kraftvolles Werkzeug, das uns helfen kann, mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen. Es kann uns helfen, Frieden und Gelassenheit zu finden, auch in schwierigen Situationen.

Weitere Informationen:

Diese Weisheit ist das Gelassenheitsgebet. Es wird oft fälschlicherweise Reinhold Niebuhr zugeschrieben, stammt aber wahrscheinlich von Friedrich Oettinger (1702–1782).

Gelassenheitsgebet – Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet
Friedrich Oettinger – Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Christoph_Oetinger

 

Titel: Paarbeziehung – Wenn die Lösung das Problem ist. Untertitel: Teufelskreise in der Partnerschaft: Wenn Lösungen zur Falle werden

Generelle Hinweise zu unseren Texten auf unseren Webseiten.

Portale zur Suche nach Therapeuten für die Online-Paarberatung: Bundesweit Paartherapeuten finden


Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")