Direkt zum Inhalt
Startseite
Moderne systemische Paartherapie Vorder-Pfalz

Wissenschaftlich evidenzbasiert, effektiv und effizient
Wir sind zertifizierte systemische Paartherapeuten - leidenschaftlich anders

Wir sind gerne für Sie da und begleiten Sie in Ihrem jeweiligen Anliegen
Als Präsenz- oder Online-Meeting in deutsch oder englisch

Moderne systemische Paartherapie Vorder-Pfalz

Zertifizierte systemische Paartherapeuten Bernd und Doris Nickel

98,8 % Weiterempfehlungen bei ProvenExperts

Wir beraten weltweit in:
Deutsch oder englisch

Finden Sie mit uns Ihre individuelle Lösung.
Leben Sie wieder eine liebevolle und erfüllende Beziehung.

Auf Wunsch auch als Präsenz-Meeting

Bekannt aus Logo Zeit Logo SWR Logo Welt

Vertrauen und Vertrauensbruch

Das Vertrauen: Wie es entsteht, wie es gebrochen wird und wie es wiederhergestellt werden kann

Vertrauen ist das Fundament jeder Beziehung, doch kann es durch einen Vertrauensbruch schnell erschüttert werden. Welche psychologischen Mechanismen spielen hierbei eine Rolle? In diesem Artikel beleuchten wir das Thema Vertrauen und Vertrauensbruch genauer und geben wichtige Einblicke in die Entstehung, das Brechen und die Wiederherstellung von Vertrauen. Erfahren Sie, wie Sie das Vertrauen in Ihrer Beziehung stärken können und was zu tun ist, wenn es gebrochen wurde.

Vertrauen ist ein zentrales Element in jeder Beziehung, ob privat oder beruflich. Es bildet die Grundlage für eine gesunde und stabile Bindung zwischen zwei Menschen.

Vertrauen, wie es entsteht und wie es gebrochen wird

Wie entsteht Vertrauen?

Vertrauen entsteht durch positive Erfahrungen und durch die Erfüllung von Erwartungen. Wenn wir uns darauf verlassen können, dass unser Partner ehrlich ist, uns unterstützt und unsere Bedürfnisse respektiert, wächst unser Vertrauen in ihn.

Wie wird Vertrauen gebrochen?

Vertrauen und VertrauensbruchVertrauen kann durch verschiedene Ereignisse gebrochen werden, wie:
Lügen: Lügen, egal ob groß oder klein, untergraben das Vertrauen in den Partner.
Untreue: Untreue ist ein massiver Vertrauensbruch, der die Beziehung stark belasten kann.
Verletzungen: Wenn wir von unserem Partner verletzt werden, z. B. durch emotionale oder körperliche Gewalt, kann dies unser Vertrauen in ihn zerstören.

Wie kann Vertrauen wiederhergestellt werden?

Vertrauen wiederherzustellen, ist ein langer und schwieriger Prozess. Es erfordert Geduld, Zeit und die Bereitschaft beider Partner, an der Beziehung zu arbeiten.

Folgende Schritte können helfen, Vertrauen wiederherzustellen:

Offenheit und Ehrlichkeit: 

Es ist wichtig, dass der Partner, der das Vertrauen gebrochen hat, ehrlich über sein Fehlverhalten ist und die Verantwortung dafür übernimmt.

Reue und Entschuldigung: 

Der Partner, der das Vertrauen gebrochen hat, sollte sich aufrichtig reuig zeigen und sich beim anderen Partner entschuldigen.

Vergebung: 

Der Partner, der verletzt wurde, muss dem anderen Partner verzeihen können, um das Vertrauen wiederherzustellen.

Veränderungen: 

Der Partner, der das Vertrauen gebrochen hat, muss sein Verhalten ändern, um dem anderen Partner zu zeigen, dass er sich an die Regeln der Beziehung hält.
Therapie: In manchen Fällen kann eine Paartherapie sinnvoll sein, um den Prozess der Vertrauenswiederherstellung zu unterstützen.

Wie kann das Vertrauen nicht wieder hergestellt werden?

Mit Kontrolle und Verboten. Der Wunsch nach Kontrolle und Wissen ist in vielen Situationen verständlich. Wenn es um wichtige Entscheidungen geht oder um die Sicherheit und das Wohlbefinden von Menschen, möchten wir gerne wissen, was passiert und ob alles unter Kontrolle ist. Doch leider führt die Suche nach Kontrolle und Wissen oft dazu, dass Vertrauen vermindert wird.

Ein Beispiel sind Unternehmen, die versuchen, jeden Schritt ihrer Mitarbeiter zu überwachen und zu kontrollieren. Obwohl das Ziel möglicherweise verbesserte Leistung oder Effizienz ist, führt es oft dazu, dass die Mitarbeiter sich nicht geschätzt oder respektiert fühlen. Sie fühlen sich bloßgestellt und nicht in der Lage, ihre Arbeit auf ihre eigene Art und Weise zu tun. Das Ergebnis ist oft, dass das Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter abnimmt.

Ein ähnliches Phänomen tritt im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen auf. Wenn jemand versucht, jede Bewegung, jeden Kontakt und jede Interaktion mit jemand anderem zu kontrollieren oder zu überwachen, wird das Vertrauen schnell zerstört. Die kontrollierende Person signalisiert damit, dass sie nicht genug Vertrauen in die andere Person hat, um ihr Raum und Freiheit zu lassen – und dass sie genug Misstrauen hat, um ihre Handlungen zu überwachen.
In jedem Bereich des Lebens gibt es Fälle, in denen versucht wird, Kontrolle und Wissen zu nutzen, um Vertrauen aufzubauen. Aber paradoxerweise kann es genau das Gegenteil bewirken. Wenn wir uns auf unsere eigenen Fähigkeiten und die Fähigkeiten anderer verlassen und ihnen Raum und Vertrauen geben, können wir oft ein tieferes Vertrauen und eine bessere Zusammenarbeit aufbauen, als wenn wir versuchen, alles zu kontrollieren.

Was ist das Gegenteil von Vertrauen?

Vertrauen ist eine Grundlage jeder Beziehung, sei es im persönlichen oder beruflichen Bereich. Es ist eine Absicherung, dass der andere seine Verpflichtungen und Versprechen einhalten wird.
Das Gegenstück zum Vertrauen ist das Wissen. Dort, wo Wissen vorhanden ist, bedarf es keines Vertrauens. Wenn Sie unter anderem ein elektrisches Gerät kaufen und die Bedienungsanleitung studiert haben, benötigen Sie kein Vertrauen, dass es funktioniert. Sie haben das Wissen darüber, wie es zu bedienen ist und können selbstständig handeln.
In zwischenmenschlichen Beziehungen kann das Wissen das Vertrauen jedoch nicht komplett ersetzen.
Weiter sollte man sich bewusst werden. Man kann nie alles vom Partner wissen. Wissen ist immer lückenhaft. Zudem gibt es in dem Leben nur eine einzige Sicherheit, das ist die, dass wir zu einem anderen Zeitpunkt sterben werden.

Fazit:

Vertrauen ist ein kostbares Gut, das leicht verloren gehen kann, aber nur schwer wiederhergestellt werden kann. Wenn Vertrauen gebrochen wird, ist es wichtig, dass beide Partner sich anstrengen, um die Beziehung zu retten.

Weitere Informationen:

Titel des Artikels: Vertrauen und Vertrauensbruch - Die Psychologie des Vertrauens: Wie es entsteht, wie es gebrochen wird und wie es wiederhergestellt werden kann.

Generelle Hinweise zu unseren Texten auf unseren Webseiten.

Portale zur Suche nach Therapeuten für die Online-Paarberatung: Bundesweit Paartherapeuten finden


Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")